Logo Augenoptik Dirks

 

Kontaktlinsen werden dem Tragen einer Brille häufig aus modischen Gründen vorgezogen. Aber auch aus optisch-technischen Gründen könen sie eine gute Alternative sein. Unter bestimmten Umständen kann eine Kontaktlinse sogar zu besseren Abbildungseigenschaften als eine Brille führen.

Die Augen sind unsere wichrigsten Sinnesorgane

Die Augen sind unsere wichtigsten Sinnesorgane: Zwischen 60% und 85% unserer Sinneseindrücke nehmen wir damit auf

Mit Kontaktlinsen lassen sich die meisten Fehlsichtigkeiten wie Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit, Astigmatismus oder Presbyopie (Alterssichtigkeit) korrigieren. Auch sehr komplizierte Formen von Fehlsichtigkeiten wie Keratokonus oder Keratoglobus lassen sich mit Kontaktlinsen gut korrigieren – meist sogar besser als mit einer Brille.

Weich oder formstabil, Austausch- oder Tageslinse

Es steht eine Vielzahl unterschiedlicher Kontaktlinsenarten zur Verfügung. Die Entscheidung ob weiche oder formstabile Kontaktlinsen, ob Austauschsystem oder Einweglinse wird im Beratungsgespräch nach den jeweiligen Kundenbedürfnissen und individuellen Anforderungen getroffen.

Anpassung durch Hornhauttopografie

Eine fachgerechte Anpassung wird bei Augenoptik Dirks grundsätzlich durch die Erstellung einer Hornhauttopographie, also der digitalen Erstellung eines Abbildes der Hornhaut begründet.

An Hand der Messdaten kann die optimale Kontaktlinsenversorgung in vielen Fällen sogar am Bildschirm simuliert werden. Die Daten werden zur Auswahl der Linse verwendet, die später zur Anpassung kommt.



Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Information dazu in der Datenschutzerklärung